Google+
  1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>

”Eine Stunde Sonnenstrahlung ist genug,
um den gesamten Weltenergieverbrauch in einem Jahr zu decken...”

Wie funktionieren Solarzellen

Die Solarzellenanlagen, in die wir investieren, funktionieren auf folgende Art und Weise:

  1. Photons vom Sonnenlicht treffen auf eine Solarzelle und werden von einer Halbleitermasse wie Silicium absorbiert.
  2. Die Photons schlagen die negativ geladenen Elektronen von deren Atomen los.
  3. Ein Strom von Elektronen fließt durch das Material, wobei Elektrizität erzeugt wird. Unter dem Herstellungsverfahren wird das Material zu einer Halbleitermasse gemacht. Dabei wird sichergestellt, dass der Strom nur in eine Richtung fließen kann.
  4. Mit vielen Solarzellen zu einer Serie zusammengesetzt, wird nun ausreichend Strom produziert, sodass dieser genutzt werden kann. Die Solarzellen generieren Gleichstrom (DC), der zu Wechselstrom in AC/DC konvertiert wird, bevor der Strom in das normale Versorgungsnetz, in dem der Strom genutzt werden kann, geschickt wird.

Hvordan virker solceller

 

 

 

 

 

 

Die Solarzellen bestehen aus zwei Schichten, die durch Fremdatome gezielt verunreinigt sind (in der Fachsprache wird dieser Prozess als "Dotieren" bezeichnet). Eine der beiden Schichten ist n-dotiert und damit negativ leitend, die andere Schicht ist p-dotiert und damit positiv leitend. Eine Grenzschicht baut sich zwischen diesen beiden Schichten auf, was der eigentliche Ort der Stromerzeugung ist. Treffen Photonen auf die Atome der Grenzschicht, dann werden Elektronen aus dem Atom befreit und bewegen sich zur Elektrode. Positiv geladene Löcher bleiben zurück, wordurch an der Grenzchicht eine elektrische Spannung entsteht. Wird nun ein elektrischer Verbraucher zwischen den beiden Elektroden angeschlossen, so werden die getrennten Ladungen wieder ausgeglichen und Strom fließt. In der Praxis werden Solarzellen jedoch produziert, indem die eine Seite mit einem bestimmten Gas behandelt wird und die andere Seite mit einem anderen Gas. Hierdurch wird das Silicium zu einer Halbleitermasse.

Es gibt viele verschiedene Solarzellen, doch die wichtigsten Technologien sind zum aktuellen Zeitpunkt die monokristalline, polykristalline und Dünnschicht-Solarzellen. Dünnschicht-Solarzellen sind etwas günstiger in der Produktion, haben jedoch eine kürzere Lebensdauer als mono- und polykristalline Solarzellen. 

 
SICHERHEIT
Die Sicherheit kommt zustande, weil unsere Projekte gründlich bearbeitet werden und unsere Kooperationspartner sorgfältig ausgewählt sind. Sie gehören in ihrem jeweiligen Metier zu den Besten und Erfahrensten. Wir sind der Meinung, dass Investitionen in Sonnenenergie auch in Zukunft im Fokus der Gesetzgeber stehen wird. Dadurch werden diese bei den Investiotionen eine immer zentralere Position einnehmen!
STAATSGARANTIE
Die Solarzellenparks sind alle durch Staatsgarantie von dem Absatz von Elektrizität (Strom) gekennzeichnet. Diese Staatsgarantie läuft typischer Weise mindestens 20 Jahre von der Inbetriebnahme der Solarzellen. Diese Garantie ist entweder in der Regierungsverordnung oder im Gesetz verankert und wird normaler Weise vom Strom-Verbraucher bezahlt.
HOHER ERTRAG 
SPIs frühere Investitionen waren im Vergleich zu den meisten anderen Investitionen alle durch hohe Renditen gekennezeichnet. Außerdem ist der Absatz des produzierten Stroms staatsgarantiert. Dies ist möglich, weil dieser Investitionstyp (Anlage) eine Nischenanlage ist, die noch nicht von Banken und Investmentfonds angeboten wird. 
Möchten Sie mit uns in Kontakt treten?Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.